Zeitlandschaft im Nebel – Menschenrechte, Staatsterrorismus und psychosoziale Gesundheit in Südamerika

Autor: Horacio Riquelme U.

fecha de publication: 1992-10-01

Idioma original: Español

otros idiomas: Deutsch/Spanisch, Englisch, Portugiesisch

Versiones en otros idiomas:

Titulos en otros alfabetos:

Temas centrales: psychotherapeutische Theorie und Praxis im Angesicht der organisierten Gewaltanwendung, kulturelle Dimensionen unter dem Staatsterrorismus.

Palabras claves: Menschenrechte und Militätdiktaturen in Süamerika, Kultur des Widerstandes

Item accequible en: núcleo de convergencia psicosocial.org

Accequible en internet: Si

Versión resumida: Zeitlandschaft im Nebel – Menschenrechte, Staatsterrorismus und psychosoziale Gesundheit in Südamerika - Dieses Buch dokumentiert die Bemühungen eines uruguayischen Schriftstellers und einiger europäischer und lateinamerikanischen Berufstätiger aus dem psychosozialen Bereich, die mit den zerstörenden Auswirkungen des Staatsterrorismus konfrontiert sind, gegen Angst und Vergessen, diese intellektuell und emotional zu ergründen suchen, um ihre vermeintliche Trübheit und Nicht-Mitteilbarkeit zu überwinden- Das Buch gliedert sich in zwei thematische Blöcke: Der eine ist auf die psychotherapeutische Theorie und Praxis im Angesicht der organisierten Gewaltanwendung fokussiert, während der andere den Veränderungen der kulturellen Dimensionen unter dem Staatsterrorismus gewidmet ist. In der jüngsten Geschichte Südamerikas kann mit Regelmäßigkeit eine gewisse Gleichzeitigkeit der von der Staatsgewalt gesteuerten Zerstörungsprozesse einerseits und der von der Basis ausgehenden kulturellen und psychosozialen Reparationsprozesse beobachtet werden. Gerade die psychosozialen Aspekte dieser Zeitlandschaft im Nebel bedürfen einer unumschränkten Reflexion und Aufarbeitung.

Año de impresión: 1992 - 2. Auflage, Frankfurt am Main