MEDIZINISCHE ETHIK IN KRISENZEITEN

Autor: Horacio Riquelme U.

fecha de publication: 1998-01-01

Idioma original: Deutsch - German

otros idiomas: Español, English.

Versiones en otros idiomas: ÉTICA MÉDICA EN TIEMPOS DE CRISIS - Los médicos y las dictadura militares en América del Sur. MEDICAL ETHIC IN TIMES OF CRISIS - Physicians under Military Dictatorships in South America

Titulos en otros alfabetos:

Temas centrales: Proffesionelle Ethik, existentielle Situation von Ärzten während der Diktaturen in Argentinien, Chile und Uruguay. Hermeneutische Analyse von Tiefeninterviews mit ärztlichen Zeitzeugen, Dokumentation von Menschrechtsverletzungen von Ärzten während der Diktaturen in Südamerika. Medizin im Nationalsozialismus.

Palabras claves: Medizinethik, Ärzte und Diktatur, Menschenrechte und psychosoziale Situation in Südamerika, diachronischer Vergleich von Verletzungen der Medizinethik im Nazideutschland und in den Diktaturen Südamerikas

Item accequible en: www.nucleo-convergencia-psicosocial.org

Accequible en internet: Si

Versión resumida: MEDIZINISCHE ETHIK IN KRISENZEITEN - Ärzte zwischen Gehorsam un Auflehnung unter der Militärdiktatur in Südamerika: Wie beeinflußt eine totalitäre Epoche das Leben und die ethischen Ansichten von Ärzten? Der Schnittpunkt Medizinethik und Menschenrechte ist maßgeblich, um die Situation der Mediziner als Akteure während der Militärdiktatur in Argentinien, Chile und Uruguay (1972 - 1989) zu erhellen. Eine Dokumentation über die Rolle und Bedeutung der Medizin damals (verglichen mit der Medizin im Nationalsozialismus) sowie die Befragung ärztlicher Akteure, die eindeutig Position bezogen hatten ("Pro","Neutral" und "Opposition"), lassen ein exemplarisches und menschlich bewegendes Bild von Medizinern in Zeiten der Krise und danach entstehen. Die Sudie betritt durch die unmittelbare Einbeziehung ärztlicher Zeitzeugen Neuland. Damit eröffnet sich der Fachöffentlichkeit methodologische Anregungen sowie erstmalige Befunde. Allgemein am Thema interessierte vermittelt sie bislang nicht zugängliche Antworten auf die Frage, welche persönliche Grundlage Ärzte zum Gehorsam beziehungsweise zur Auflehnung gegenüber der Diktatur und ihrer Mißachtung ethischer Prinzipien befähigte.

Año de impresión: 1998, Baden Baden